Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V.

 

Veranstaltungen

 
 
Drucken
 

FAH-Jubiläumsveranstaltung „Digitalisierung im Gesundheitswesen – Option oder Notwendigkeit?"

Im November 2017 feiert die FAH ihr 25-jähriges Bestehen. Dies ist ein Anlass, zu feiern und in einer Impulsveranstaltung zum Thema „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ nach vorne zu schauen.

Heute ist die Digitalisierung in vielen Industriebereichen allgegenwärtig, nachdem finanziell bestens ausgestattete Technologiekonzerne wie Google, Amazon, Facebook, IBM und Apple bereits ganze Branchen umgewälzt haben. Auch die Pharmabranche und das Gesundheitswesen sind bereits betroffen – zu nennen sind neue und komplett digitale Geschäftsmodelle auf Basis von Cloud-Computing, Big Data, Internet of Things sowie Smart Medical Devices und Gesundheits-Apps.

Es ist nun an der pharmazeutischen Industrie, den digitalen Wandel in ihrem Sinne zu nutzen, digitale Technologien intelligent einzusetzen und ihre Prozesse zu optimieren, so dass die Produktion besser vonstattengeht. Dabei müssen sich die Unternehmen darüber klar sein, dass die Digitalisierung kein einfacher Prozess ist, sondern dass alle Unternehmensbereiche erfasst werden. In Abhängigkeit vom bisherigen Engagement in der Digitalisierung kann der entstehende Wandel von dem einzelnen Unternehmen als transformierend oder aber als disruptiv empfunden werden.

In diesem Sinn soll die FAH-Jubiläumsveranstaltung am 29. November 2017 um 13:00 Uhr im Universitätsclub Bonn Impulse setzen und inspirieren.

Programm und Anmeldeformular

Lean Production in der Arzneimittelbranche

Pharmazeutische Unternehmen sehen sich zunehmend mit steigenden Anforderungen an ihre Produkte und Prozesse konfrontiert. Um im nationalen und internationalen Wettbewerb bestehen und auf neue Herausforderungen schnell und flexibel reagieren zu können, ist eine kontinuierliche Verbesserung der Produktion hinsichtlich Kosten, Durchlaufzeiten, Flexibilität, Produkt- und Prozessqualität erforderlich. Um dies zu erreichen, hat sich der Ansatz des Lean Managements weltweit und branchenübergreifend als sehr erfolgreich erwiesen.

In der Pharmaindustrie ist die Anwendung des Lean-Ansatzes noch wenig fortgeschritten. Gründe hierfür liegen u.a. in den besonderen Charakteristika der Produktionsprozesse und hohen regulatorischen Anforderungen. In der Folge bleibt es häufig bei der Anwendung einzelner Lean-Elemente in Insellösungen. Ein Ganzheitliches Produktionssystem (GPS) zielt hingegen auf eine durchgängige Verbesserung der Wertschöpfungskette ab, indem Lean-Elemente im richtigen Zusammenspiel genutzt werden.

Einen Überblick über die genannte Thematik sowie angrenzende Aspekte und praktische Erfahrungen bietet die Informationsveranstaltung „Lean Production in der Arzneimittelbranche“*, die am Dienstag, dem 28. November 2017, im Universitätsclub Bonn e.V. in Bonn stattfindet.

* In der Informationsveranstaltung werden die Ergebnisse des FAH-Projekts „LeanProductionPharma – Entwicklung eines ganzheitlichen Produktionssystems für mittelständische Pharmaunternehmen zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit“ dargestellt. Das Projekt wird im Programm zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags unter der Nummer 18890N über die AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. gefördert.

Link zum zugehörigen Projekt
Programm und Anmeldeformular

FAH-Kurs „Pflanzenbasierte Extrakte – Prozessentwicklung und Produktion”

Pflanzenbasierte Extrakte werden im Industriemaßstab für die Herstellung von Phytopharmazeutika, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika verwendet. Aktuelle Trends wie „natürliche Produkte“ und „… weg von fossilen Brennstoffen“ stärken das Wachstum dieser Industrien.

Im Vergleich hierzu entspricht die für die Extraktherstellung verwendete Technologie nicht dem neuesten Wissensstand. Um die aktuellen Märkte auch vor dem Hintergrund steigender regulatorischer Anforderungen zu erhalten und weitere zu gewinnen bedarf es einer Technologieverbesserung. Diese Verbesserung beruht auf der Weiterentwicklung von Grundverfahren und Geräten sowie der Anwendung der Prozessgestaltungsmethodik auf Basis von Simulation und Laborexperimenten.

Einen Überblick über die neuesten Trends in Design und Entwicklung von pflanzenbasierten Extraktionsprozessen inklusive der zugehörigen Laborexperimente bietet der FAH-Kurs „Pflanzenbasierte Extrakte – Prozessentwicklung und Produktion – Design und Scale up auf Basis von Laborexperimenten und Prozesssimulation“, der in Zusammenarbeit mit dem Institut für Thermische Verfahrens- und Prozesstechnik der Technischen Universität Clausthal vom 15. bis 18. Oktober 2017 in Clausthal durchgeführt wird.

Programm und Anmeldeformular
Suche
Aktuelles

FAH-Jubiläumsveranstaltung „Digitalisierung im Gesundheitswesen – Option oder Notwendigkeit?" am 29. November 2017 in Bonn

Informationsveranstaltung "Lean Production in der Arzneimittel-branche" am 28. November 2017 in Bonn

FAH-Kurs „Pflanzenbasierte Extrakte – Prozessentwicklung und Produktion” vom 15. bis 18. Oktober 2017 in Clausthal

Erfolgreicher Abschluss des Projekts "InnoSpace - Risikobasierte Lösungsraum-Steuerung von Entwicklungsprojekten in der Arzneimittelbranche"

Lieferantenqualifizierung bei Anbau und Wildsammlung von Arzneipflanzen

Aktualisierte Leitlinien für den integrierten Pflanzenschutz im Sektor Arznei- und Gewürzpflanzen

Erklärfilm zur AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. und zum Förderprogramm IGF "Industrielle Gemeinschaftsforschung"

Mitgliederversammlung der FAH am 29. November 2017 in Bonn