FAH-Informationsveranstaltung: “Pyrrolizidinalkaloide”: Aktueller regulatorischer Stand bei Phytopharmaka und deren Ausgangsstoffen, Analytik, toxikologische Untersuchungen sowie landwirtschaftliche Maßnahmen zur Pyrrolizidinalkaloidreduzierung

Seit der in 2013 veröffentlichten Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) ist bekannt, dass Pyrrolizidinalkaloide (PA) in Tees, einschließlich Arznei- und Kräutertees, vorkommen können. Seit dieser Zeit führen Anbauer, Hersteller und Behörden im Sinne des Patienten- und Verbraucherschutzes Maßnahmen zur Reduktion bzw. Minimierung von PA in pflanzlichen Ausgangsmaterialien und Arzneimitteln durch.

Dieser Thematik widmet sich die

FAH-Informationsveranstaltung

„Pyrrolizidinalkaloide“,

die am Dienstag, dem 04. November 2020.

Wegen der Schutzmaßnahmen zur Corona Pandemie wird die Veranstaltung als Online-Event unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Tegtmeier / Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG durchgeführt.

Schwerpunkt der Veranstaltung ist der aktuelle regulatorische Stand bei Phytopharmaka und deren Ausgangsstoffen, die Darstellung der analytischen Methoden unter Berücksichtigung der neuen Arzneibuchmonographie, der Stand der toxikologischen Untersuchungen sowie landwirtschaftliche Maßnahmen zur Pyrrolizidinalkaloidreduzierung.

Anmeldung

https://www.bah-bonn.de/widi-services/fachseminare/veranstaltungen-detailseite/fah-pyrrolizidinalkaloide/

Programm